LiveMusikAbend 2016 – und was er mit „Wetten dass…“ nicht gemeinsam hat

Freiherr-vom-Stein Gymnasium Kleve, Samstag Abend, 19.00 Uhr: Wäre der Live Musik Abend „Wetten dass…“, wäre er erstens noch nicht begonnen und zweitens auf keinen Fall pünktlich beendet. Und im Gegensatz zu „Wetten dass…“ gibt es den Live Musik Abend am Stein noch. Erfreulicherweise ist kein Publikumsschwund zu vermelden und das Moderatoren-Team ist auch als solches zu bezeichnen. Statt vier mal mehr, mal weniger spannender Wetten und Musik als Lückenfüller zwischendurch verzeichnete der Live Musik Abend in diesem Jahr 15 Auftritte von 13 Gruppen und Solisten und die musikalische Spannweite des Programms reichte von der Gegenwart fast 400 Jahre zurück. „Wetten dass…“ man so etwas kaum woanders findet?

Einen Rückblick über diesen gelungenen Abend bietet unsere Fotostrecke:

So ein Live Musik Abend geht nicht über die Bühne ohne zahlreiche, helfende Hände im Hintergrund. Da sind Eltern, die ihre Kinder unterstützen, das Cafeteria-Team, das die Cafete und die Mensa zur Verfügung stellt, Frau Grepel und Frau Engelhardt, die für die Sicherheit der Instrumente und das pünktliche Erscheinen der Musikerinnen und Musiker auf der Bühne sorgen, den Kolleginnen und Kollegen, die den Projektchor gesanglich unterstützen, unserem Hausmeister Herrn Gronewald und Frau Görtz in allen Belangen rund um’s Forum, sowie allen Schülerinnen und Schülern, die beim Auf- und Abbau mit angepackt haben.

Ein besonderes Dankeschön gilt den Technikern von der Multimedia-AG, die bei der fast achtstündigen Generalprobe konzentriert und ausdauernd zur Verfügung standen und trotzdem am nächsten Tag gut gelaunt wieder parat standen:

Unter der Leitung von Herrn Köhler führte Lucas Hans die Tonregie, Tobias Speer übernahm das  Bühnenmanagement. Für Licht und weitere Unterstützung seien Luca Schöning, Max Hölscher, Felix Lagarden und Felix Smola gedankt.

Der Förderverein hilft seit Jahren dank der Unterstützung seiner Mitglieder im Vorfeld bei der Beschaffung von Musikinstrumenten und Geräten. Dafür bedanken wir uns sehr herzlich!!!

Und dann gab’s noch ein spontanes Ständchen für unseren stellvertretenden Schulleiter, Herrn Lettmann:

Wetten, dass das ein schöner Abend war?