Unsere Kieselsteinchen singen der Stadt Kleve ein riesiges Ständchen zum 775. Geburtstag

von Kirstin Beyer.

Direkt nach dem Auftritt beim Live-Musik-Abend ging es los mit der Probenphase für die Aufführung von Carl Orffs „Carmina Burana“, bei der am Samstagabend über 200 große und kleine Sänger als „Chor der Klever Stimmen“ samt einem über 50-köpfigen Orchester der Düsseldorfer „Camerata Louis Spohr“ und internationalen Gesangs-Solisten in der ausverkauften Stadthalle ein grandioses Konzert auf die Bühne brachten.

Absoluter Hingucker waren dabei nicht nur die aus vier Chören bestehenden „Ragazzi“ (italienisch = Kinder) der „Carmina Burana“ mit den handgearbeiteten Naturblumenkränzchen für die Mädchen, sondern auch die live getanzte und synchron auf Leinwand projizierte Animation der Media Computing Gruppe der Hochschule Rhein-Waal, welche auch eine DVD des gesamten Konzertes produzieren wird.

Einen kleinen Eindruck von der Generalprobe, dem Konzert und dem Drumherum gibt es jetzt schon mal hier in unserer Bildergalerie!