Gleich zwei Landessieger im Bundeswettbewerb Fremdsprachen

“Ihr habt auf jeden Fall einen Preis beim Bundeswettbewerb Fremdsprachen in der Kategorie ‘Team Schule’ gewonnen. Welchen verraten wir noch nicht.Wir würden uns freuen, wenn Ihr bei der Siegerehrung etwas aus Eurem Stück vorführen könntet.” So stand es in der Mail der Regionalbeauftragten des Wettbewerbs an Vivien Kraemer, Merit Lachmann, Anna Meurkes und Iris Shirtcliffe aus der 6a. Die vier Mädchen hatten auf Anregung ihrer damaligen Englischlehrerin Tamara Kutscher im Rahmen des Unterrichts begonnen, Ideen für einen Film zu entwickeln. Sie waren so begeistert von der Sache, dass sie sich sogar regelmäßig privat trafen, um die Idee weiter zu verfolgen. Aus Socken bastelten sie niedliche Puppen für ihre Ness-Family, die so originelle Namen wie Happy Ness, Sweet Ness und Bold Ness (eine Herausforderung zu Wortspielen) erhielten.  Die Familie Ness lebt im Kleiderschrank eines Mädchens, die sie beim Aufräumen entdeckt. Und bald kündigt der unbekannte und vorerst gefürchtete Onkel Loch Ness seinen Besuch an…

Das Stück ist außerordentlich spannend, lustig und ideenreich und in nahezu perfektem Englisch verfasst, sodass es gleich zwei Jurys überzeugen konnte…Das Video kann unter folgender Adresse angeschaut werden:

http://tinyurl.com/secretoflochness

Eine weitere Steinerin gewann beim diesjährigen Bundeswettbewerb Fremdsprachen:

Jessica Zwarg aus der 9a konnte bereits zum zweiten Mal beim kreativen Schreiben, Hör- und Leseverstehen, Erzählen und Wortergänzen in der Wettbewerbssprache Englisch zeigen, was in ihr steckt. Letztes Jahr war das Thema “New England States”; in diesem Jahr stand  “Ireland” zur Bearbeitung an. Auch sie wusste bis zur Siegerehrung noch nicht, wie sie abgeschnitten hatte…

Alle fünf Siegerinnen fuhren am Dienstag, dem 30. Mai, mit ihren Eltern und der Lehrerin Frau Kutscher zur Preisverleihung nach Krefeld. In der Aula des Gymnasiums am Moltkeplatz gab es anspruchsvolle musikalische Darbietungen und Reden einer Vertreterin des Ministeriums, der Krefelder Bürgermeisterin und der Landesbeauftragten des Wettbewerbs. Währenddessen saßen die Sieger-Kinder gespannt auf ihren Plätzen. Alle Redner hoben die hervorragenden Leistungen der Schüler hervor und machten ihnen Mut, ihr Talent weiter zu entwickeln. Sie dankten Eltern und Lehrern für deren Unterstützung.

Einer der Höhepunkte der Feier war die Präsentation und Siegerehrung der vier Steiner-Mädchen. Sie kündigten ihren Videobeitrag auf der Bühne selbst an (in Englisch!), und es folgte ein Trailer ihres Films “The Secret of Loch Ness”. Das Publikum war begeistert und klatschte lange Beifall. Neben Urkunden und Sachpreisen gewannen die Sechstklässlerinnen 300.-€.

Kurz darauf wurden die Sieger des Solo-Wettbewerbs auf die Bühne gebeten. Bei Jessica betonten die Gratulanten, dass es eine besondere Leistung sei, zwei Jahren in Folge beim Sprachen-Wettbewerb zu siegen. Sie bekam dieses Mal den zweiten Preis mit dem Prädikat “herausragend” und hätte damit fast eine Reise nach England gewonnen. Dies ist bestimmt ein Anreiz für das dritte Mal. Aber über den Geldpreis, den Jessica bekam, freute sie sich auch!

Die Schule ist sehr stolz auf ihre begabten Schüler! Herzlichen Glückwunsch!