das moderne Gymnasium mit Tradition
 

Vierdaagse: 20 km sind geschafft!

Am letzten Freitag startete die Projektgruppe „Vierdaagse“ zu ihrer zweiten gemeinsamen Wanderung. Die niederländischen Schülerinnen waren zum Gegenbesuch mit ihrem Lehrer Rob Janssen gekommen. Eine kurze Führung durch das Freiherr-vom-Stein-Gymnasium, inklusive Begrüßung der Besucher durch Herrn Hösen, und ein gemeinsames Essen in der Mensa gaben den Niederländern die Möglichkeit für ein näheres Kennenlernen. Die Rheinische Post interviewte und schoss Fotos. Nach dem obligatorischen Gruppenfoto brachen die Schülerinnen und Schüler nach Kranenburg auf.weiterlesen…„Vierdaagse: 20 km sind geschafft!“

Kooperation des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums mit Gymnasium in Peking

von Annika Fröhlich.

Besuch aus Peking am Freiherr-vom-Stein Gymnasium

„Ni hao!“ und „Hallo!“, hieß es am Mittwoch in unserer Schule, denn wir hatten weit gereisten Besuch aus Peking. Neun Lehrer und Mitarbeiter der High School Affiliated to Beijing Normal University hatten den Weg zu uns gefunden. Doch nicht nur aus dem fernen Asien waren Gäste am Stein-Gymnasium, auch die Präsidentin der Hochschule Rhein-Waal, Frau Professor Klotz, der Vorsitzende des Vereins für internationale Begegnungen, Herr Dr. Kreiten, sowie Vertreter des Berufskollegs und des Konrad-Adenauer-Gymnasiums waren gekommen.

Kultureller Austausch hat an unserer Schule Tradition und seit einigen Jahren werden auch gezielt Kontakte mit China gepflegt.

Ziel dieses spannenden Treffens war es, einen verbindlichen Kontakt der Klever Schulen mit dem Gymnasium in Peking herzustellen. So stellte man  sich gegenseitig vor und tauschte sich über Möglichkeiten der Zusammenarbeit aus. Sehr schnell wurde deutlich, dass das Interesse, ein fremdes Land, seine Einwohner sowie deren Lebensgewohnheiten und Kultur besser kennenzulernen, auf allen Seiten sehr groß ist und wir unseren Schülerinnen und Schülern gerne ermöglichen wollen, diese Erfahrungen selbst zu machen. Das Ergebnis ist eine Kooperationsvereinbarung zwischen den Klever Schulen und dem Gymnasium in Peking.

Als Ansprechpartnerin am Freiherr-vom-Stein Gymnasium für dieses Projekt freue ich mich nun sehr darauf, in Zusammenarbeit mit den Vertretern des Konrad-Adenauer Gymnasiums und des Berufskollegs, diese noch etwas nüchterne Vereinbarung mit Leben zu füllen.

In diesem Sinne, yi hui jian oder bis bald!

Lesetalente trugen fairen Wettkampf aus

Im Lesewettbewerb am 07. Dezember 2012 traten acht Lesetalente aus den vier Klassen des 6. Jahrgangs gegeneinander an, die sich zuvor gegen ihre Klassenkameraden als Gewinner durchgesetzt hatten.

Im großen Finale in der Aula musste sie jetzt gegen die besten Leser der anderen Klassen ihr Können unter Beweis stellen. Dazu durfte je ein selbst ausgewählter Textausschnitt vorgetragen werden, aber auch ein unbekannter Text musste gemeistert werden.

Damit die Bewertung möglichst fair ist, bewerteten insgesamt fünf Jury-Mitglieder aus der Lehrer- und Schülerschaft mithilfe eines festgelegten Kriterienkatalogs jeden einzelnen Beitrag.

Am Ende standen zwei Gewinner fest: Maja und Leander aus den Klassen 6b und 6c. Da aber im Finale Gewinner gegeneinander antraten, gingen auch die anderen nicht als Verlierer nach Hause: mit Urkunde ausgezeichnet und Buchgewinn bewaffnet präsentierten sich alle acht Finalisten dem Publikum, das 90 Minuten lang gespannt die Daumen drückte.

Vielen Dank an die jungen Musikerinnen und Musiker, die für Unterhaltung zwischen den Texten sorgten, an die Jury, die fair und gewissenhaft die Final-Gewinner ermittelte und an Frau Engelhardt, die dieses Jahr die Organisation übernommen hat.

Einen Artikel zu unserem Lesewettbewerb ist auch in Kle-Point erschienen. Wenn Sie hier klicken, werden Sie auf die entsprechende Seite von Kle-Point weitergeleitet.