das moderne Gymnasium mit Tradition
 
Bericht der SV über das Klassensprecherseminar am Wolfsberg (14. – 15.11.2013)

Bericht der SV über das Klassensprecherseminar am Wolfsberg (14. – 15.11.2013)

Und zack! Da stand der Wolfsberg schon wieder vor der Tür. Wie in jedem Jahr lud die SV alle Klassen- und Jahrgangsstufensprecher zu einem 2-Tägigen Seminar in der Jugendherberge ein. Bereits am Mittwoch (13.11.2013) reiste ein Großteil der SV an, um die Seminare zu erarbeiten, Zimmer einzuteilen und einen Zeitplan zu entwerfen. Am Donnerstag (14.11.2013) folgten dann die Klassensprecher. Nach dem Kennenlernspiel im Plenum wurde das neue Spiel „heimlicher Freund“ eingeführt, bei dem jedem Klassensprecher ein heimlicher Freund zugeteilt wurde, welchem er für die Zeit des Seminars kleine Gefallen tun sollte. Das Spiel stieß auf großen Zuspruch, was gleich die Stimmung lockerte und eine spürbar freundliche Atmosphäre schaffte.
In den Seminaren lernten die Schüler der Klassen 5 und 6 etwas über Konfliktbewältigung, Rhetorik, wie man eine SV- Stunde leitet oder erhielten Informationen über die Entstehung und Bekämpfung von Mobbing. Für die Klassen 7-9 bot die SV Seminare über Rhetorik, Mobbing und Neuro-Linguistisches Programmieren (NLP) an. In der Zeit, in der die Klassen 5 und 6 ihr drittes Seminar hatten, beriet sich die Gruppe der 7-9er über verschiedene Möglichkeiten in der Vorweihnachtszeit zu Spenden und brachte kreative Vorschläge hervor, mit denen sich die SV in den nächsten Wochen auseinandersetzen wird.
Doch es wurde natürlich nicht nur gearbeitet. Immer wieder gab es kurze oder längere Pausen, die die Schüler auf dem Gelände des Wolfsbergs verbringen oder in der Sporthalle zum Fußballspielen nutzen konnten.
Die positive Bilanz der SV wurde im Abschlussplenum noch einmal von den Klassensprechern bestätigt, die die Seminare sehr lobten. Wir hoffen, nächstes Jahr ein ebenso erfolgreiches Programm auf die Beine stellen zu können und wollen uns bei allen Beteiligten für die viele Arbeit bedanken.:O)

Eure SV