Wenn Wörter zu tanzen beginnen

von Finn Schubert

„Und Mo begann, die Stille mit Wörtern zu füllen. Er lockte sie von den Seiten, als hätten sie nur auf seine Stimme gewartet – lange und kurze, spitznasige und weiche, schnurrende, gurrende Wörter.

Sie tanzten durchs Zimmer, malten Bilder aus buntem Glas und kitzelten auf der Haut.“ So ähnlich wie in meiner Vorlesestelle aus Cornelia Funkes Roman Tintenherz fühlte es sich an, als ich am letzten Freitag, 19.02.2016, beim Regionalentscheid des Vorlesewettbewerbes 2015/16 als Schulsieger unserer Schule dabei sein durfte.

Mit mir waren 10 andere aufgeregte Sechstklässler zum Jan-Joest-Gymnasium nach Kalkar gekommen, wo der Regionalentscheid stattfand. Zunächst las jeder wie beim Schulentscheid seine eigene Textstelle vor. Ich wäre nicht so gerne in der Jury gewesen, denn eigentlich haben alle ihre Sache auf ihre eigene Art und Weise wirklich gut gemacht. Nach einer kleinen Stärkung und Musik der Schulband vom Jan-Joest-Gymnasium lasen wir alle aus dem Buch Gregor und die graue Prophezeiung von Suzanne Collins. Hier ließen wir Kakerlaken und Fledermäuse lebendig werden und wollten am liebsten weiterlesen, da das Buch echt spannend war.

Am Ende siegte Joel vom Gymnasium Goch mit seinem Vorlesetext aus dem Buch Hallo, Mister Gott, hier spricht Anna. Herzlichen Glückwunsch und viel Erfolg in der nächsten Runde!