Weihnachtliche Klänge in der „Neuen Mitte“

Freitag Nachmittag, 15 Uhr. Wie aus dem Nichts erscheinen plötzlich ungefähr 50, überwiegend mit roten Zipfelmützen versehene Menschen im Alter von 9 bis 60, platzieren mitten in der „Neuen Mitte“ E-Pianos, Gitarren, Verstärker, Schlitten, Kerzen, einen liebevoll, ebenfalls mit Zipfelmütze versehenen „Freiherr vom Stein“ auf einer Staffelei und fangen an zu singen. Nach kurzer Zeit ist die Luft von herrlichen Festklängen erfüllt und die „Neue Mitte“ mit Zuschauern gefüllt, die gebannt ihren Einkaufsbummel unterbrechen und lauschen. Neben dem Chor brutzeln in einer Holzhütte Mandeln in einer Kupferpfanne und machen damit den Auftritt der Chöre des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums zu einem Erlebnis für alle Sinne: Hören, sehen, riechen.

Immer wieder werden die Chöre des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums mit kräftigem Applaus bedacht und schon nach einer guten Dreiviertel Stunde – die Zeit vergeht wie im Fluge – ist das Ganze zu Ende. Für das kurzweilige Erlebnis zeichnen neben dem abwechslungsreichen und anspruchsvollen Programm die gute Darbietung der Chöre unter der Leitung von den beiden Musiklehrerinnen Kirstin Beyer und Stefanie Moerkerk verantwortlich.

Die Kieselsteinchen und der ProjektChor sind in diesem Schuljahr besonders zahlenmäßige und gesangskräftige Gruppen. Vielen Dank allen Beteiligten für dieses schöne Konzert!!!