Wiskundetoernooi 2014 – Zum 17. Mal war das Stein beim niederländischen Mathewettbewerb

Team 2

Am 26.9. fuhr eine Gruppe von 6 Oberstufenschülerinnen und -schülern unseres Gymnasiums, begleitet von Herrn Lettmann, zum Wiskundetoernooi der Radboud-Universität in Nimwegen.

Gut gelaunt stiegen die Schüler morgens in den Bus und machten sich auf den Weg an die Universität. Dort angekommen, steuerten sie zielstrebig die Turnhalle an, in der sich die Teilnehmer von über 100 Schulen aus den Niederlanden und Deutschland einfanden, und richteten ihren Schreibtisch ein (siehe Bild). Der eigentliche Mathewettbewerb begann dann mit einer ersten Runde, die sich über eine Stunde erstreckte. Nach einem typisch niederländischen Mittagessen folgte dann am frühen Nachmittag die zweite Runde, die noch einmal schwieriger wurde. Diese bezog sich auf die neue Technik der 3D-Drucker, ihre praktischen Anwendungen und mathematischen Grundlagen.

Das Ergebnis war insofern sehr zufriedenstellend, als dass unser Team den besten Platz aller deutschen Teilnehmer erreichte und so gut gelaunt am frühen Abend den Rückweg antrat.        (M. T.)