Wir sagen Danke!

Lernen in Corona-Zeiten setzt ein digitales Endgerät in den Familien voraus, damit die Kinder und Jugendlichen ihre Aufgaben erhalten und bearbeiten können oder an Videokonferenzen teilnehmen können. Nicht in allen Familien ist dies heute selbstverständlich.

Der Verein Kleber Kindernetzwerk und eine Mutter eines Schüler haben sich an uns gewendet und Hilfe für die Kinder angeboten, die durch digitales Lernen drohen abgehängt zu werden, weil sie nicht über geeignete Zugänge zu den digitalen Lernangeboten verfügen.

Es ist nicht selbstverständlich, dass Menschen sich in diesen unruhigen Zeiten, in denen jede Familie vor ihren eigenen Herausforderungen steht, sich auch noch mit den Bedürfnissen anderer, ihnen unbekannter Menschen auseinandersetzen. Wir sagen im Namen der Schulgemeinschaft herzlichen Dank für das unbürokratische Entgegenkommen des Klever Kindernetzwerkes und unserer Schülermutter!

Mehr Informationen zum Klever Kindernetzwerk gibt es hier.