Steiner besuchen Kinder-Uni

Am letzten Mittwoch fand zum wiederholten Male eine Vorlesung der Kinder-Uni an der Hochschule Rhein-Waal statt. Dieses Mal ging es um die Verbindung von Musik und Physik. Prof. Dr. Struck (Professor für Theoretische Physik) erklärte anschaulich anhand von Experimenten die Eigenschaften von Schallwellen. Dabei konnten die kleinen Studenten beispielsweise erfahren, dass ohne Luft (z.B. im Weltall) Musik nicht hörbar ist, da Schall ein Medium zur Ausbreitung benötigt. Zum Ende der Vorlesung zeigte Heinz-Gerd van den Wyenbergh auf einigen Percussions sein musikalisches Können und ergänzte die Vorlesung um spannende Instrumentphysik aus der Praxis.

weiterlesen…

Tolle Ergebnisse beim Känguru-Wettbewerb

Auch im Jubiläumsjahr unsere Schule haben insgesamt 327 Schülerinnen und Schüler unserer Schule am Känguru-Wettbewerb teilgenommen. Die Mathematik-Fachschaft freut sich damit auch in diesem Jahr über das große Interesse unserer Schüler am Knobelwettbewerb. Toll, dass auch diesmal so viele erfolgreich mitgemacht haben. Wie auch schon im letzten Jahr konnte jeder zehnte Teilnehmer unserer Schule einen der begehrten Sonderpreise für besonders gute Leistungen gewinnen. Damit stehen die Steiner wieder einmal überdurchschnittlich gut da.

weiterlesen…

Gelungene Kooperation zwischen dem Freiherr-vom-Stein-Gymnasium und der Hochschule Rhein-Waal im Rahmen einer experimentellen Facharbeit

Was zunächst als Erfüllung einer verpflichtenden Sicherheitsbestimmung gedacht war, erwies sich als besonderer Glücksgriff.

Arina Lokschin, Schülerin des Biologie-LK der Q I (Jahrgangsstufe 11), hatte sich bei der Wahl ihres Facharbeitsthemas für die Transformation von Bakterien entschieden. Sie erhielt von Ihrem Fachlehrer die Aufgabe, ein schulgeeignetes Experimentier-Kit zu erproben, das eine Transformation von E. coli-Bakterien mit einem Gen einer pazifischen Qualle ermöglicht. Bei erfolgreichem Verlauf des Experiments sollen die Bakterien, die üblicherweise den Darm von Säugetieren besiedeln, durch das übertragene Gen die Fähigkeit erhalten, wie die Qualle Aequorea victoria bei Beleuchtung mit UV-Licht grün zu fluoreszieren. Das klingt schon schwierig und das ist es auch.

weiterlesen…

Hannah und Johanna bei Jugend forscht

Am Dienstag dieser Woche fand in Krefeld der Regionalwettbewerb von Jugend forscht statt. Wie schon seit vielen Jahren ist die Region Niederrhein die teilnehmerstärkste Veranstaltung von Jugend forscht in Deutschland. Diesmal wurden 198 Forschungsprojekte zur Prämierung vorgestellt. Die fachliche Bandbreite dieser Projekte stammen aus den Fachbereichen Biologie, Chemie, Physik, Mathematik, Informatik, Geowissenschaften und Technik.

weiterlesen…