Steiner sahnen ab – Eurorun 2019

Beim 36. Nütterdener Eurorun am 6. Oktober gewannen unsere Schülerinnen und Schüler so ziemlich alles, was es zu gewinnen gab.

Die Steiner/innen, die sich im Sportunterricht intensiv auf den Lauf vorbereitet hatten, liefen hervorragende Zeiten und belegten etliche Plätze auf dem Treppchen. Schließlich gewannen sie verdient den Mannschaftspokal für den 1. Platz sowie den großen Wanderpokal für die beste weiterführende Schule.

Im strömenden Regen und bei gefühlten Minustemperaturen war es schon eine Leistung, überhaupt an den Start zu gehen. Alle, die es geschafft haben, ins Ziel zu kommen, sind Helden/innen! Pitschnass musste die Meile (eine Strecke von 1,6 km) von den Schülerinnen und Schülern bewältigt werden. Bei den Jugendlichen aus der Oberstufe waren es sogar 5 km.

In ihrer Altersklasse belegten Jonas Eul (Altersklasse M12), Paula Thissen (W12), Nanna Köster (W14) und Celina Weier (weibl. Jugend, 5km) den 1. Platz.

Adrian Brandt (M12) den 2. Platz,

und Lena-Sofia Klimas (W11), Berit Hermsen (W12), Leander Janssen (M12) und Steffen Kluge (Lehrer – 5km Männer) den 3. Platz.

„Neun Sieger – so viele von einer Schule hat es m.E. beim Lauf der weiterführenden Schulen noch nie gegeben!“, freut sich Sportlehrerin T. Kutscher. Alle nahmen für ihre starken Leistungen Pokale, Urkunden und Eisgutscheine in Empfang.

Neben diesen tollen Platzierungen gewannen Jonas Eul, Adrian Brandt, Finn Haveneth, Leander Janssen, Nanna Köster und Paula Thissen den 1. Platz in der Mannschaftswertung. Dafür bekamen sie Tageskarten fürs GochNess, einen Mannschaftspokal und den riesigen Wanderpokal.

Die Schule freut sich sehr, dass sie so viele Schülerinnen und Schüler hat, die sich für die Leichtathletik begeistern. Wir sehen positiv in die Zukunft und denken, dass wir von dem einen oder anderen Läufer sicher noch hören werden.

Steiner erschwimmen vier Mal einen Platz auf dem „Treppchen“

Am letzten Mittwoch vor den Osterferien finden traditionell die Kreismeisterschaften der Schulen im Schwimmen statt. Die rund 50 Schülerinnen und Schüler der fünf Wettkampfmannschaften des Freiherr-vom-Stein Gymnasiums starteten um kurz nach 8 Uhr gut gelaunt und motiviert mit dem Bus in Richtung Goch Ness. Dank der guten Organisation war der Ablauf der Wettkämpfe (wie immer) reibungslos. Die Schwimmerinnen und Schwimmer des Steins erbrachten fantastische Leistungen in den Einzelwettkämpfen und auch bei den Staffelwettbewerben. Insgesamt werden die Zeiten für eine Mannschaftswertung zusammengerechnet, was dann die Platzierung ergibt. Die zwei Mädchenmannschaften in den Wettkampfklassen „WK III“ und „WK IV“ holten den ersten Platz – Glückwunsch! Und der Abstand zu den Zweitplatzierten ist wirklich deutlich. Die Jungen, insgesamt drei Mannschaften, holten zwei zweite Plätze in der „WK II“ und in der „WK IV-1“ und einmal den sechsten Platz mit der Mannschaft „WK IV-2“. Auch an dieser Stelle einen herzlichen Glückwunsch!

An dieser Stelle auch einen herzlichen Dank an die Helferinnen und Helfer aus der Oberstufe, welche die fünf Mannschaften am Wettkampftag betreuten und die großen und kleinen Schwimmerinnen und Schwimmer immer zur rechten Zeit an den rechten Ort schickten.

Sabrina Spichalla (Betreuerin der Schwimmmannschaften)

Im Mittelfeld der Spitze NRWs

Unsere Wettkampf III Schach-Mannschaft mit Gökhan Mete-Balli, Johannes Schöler, Julian David Henseler-Garcia, Mathis van Keuck und Keke-Enea Henning, die sich letztes Jahr in Uedem überraschend für das Landesfinale qualifiziert hatte, konnte wiederum überzeugen. Bei 43 qualifizierten Mannschaften aus ganz Nordrhein-Westfalen, darunter etlichen aus Schach-Hochburgen wie Dortmund und anderen Großstädten, rechnete Schach-AG-Leiter und Trainer Frank Unkrig mit seiner jungen Mannschaft zunächst nur mit den hinteren Plätzen. Die WK III umfasst Spieler bis Jahrgang 2004 – unsere Jungen sind z.T. aber von 2008.

Doch dann hielten sich Siege und Niederlagen bei 9 Spielen die Waage, und es gab mehrere Unentschieden, sodass es am Ende Platz 22 von 43 wurde. Sehr spannende Blitzschach-Spiele gab es im riesigen „Castello“, einer umfunktionierten Handball-Halle in Düsseldorf-Reisholz, zu beobachten. So gelang es z.B. Keke-Enea an Brett 4, als seine Team-Kameraden mit ihren Partien schon fertig waren, aus einer eigentlich völlig aussichtslosen Position heraus das Spiel noch zu wenden und den Steinern zum Sieg der Partie zu verhelfen. „Mitspieler, Trainer und Zuschauer standen um unseren Fünftklässler herum“, erzählte Frau Kutscher, die Herrn Tekotte als Betreuerin in Düsseldorf am Nachmittag ablöste. Schließlich dauerte das Turnier von 10-18 Uhr, und die Gruppe war von 7-21.30 Uhr mit Zug und S-Bahn unterwegs. „Es ist unglaublich, wie unser junger Spieler in der Situation so wunderbar die Nerven bewahren und das Spiel noch gewinnen konnte! Hier reifen richtige Talente heran!“ Auch Trainer Unkrig, der die Truppe hervorragend aufbaut und trainiert und an dem Tag ununterbrochen im Einsatz war, glaubt an seine Zöglinge: „Ich bin sehr zufrieden mit dem Abschneiden des Teams und habe große Hoffnungen für die nächsten Jahre.“ Dann werden unsere Spieler nämlich nicht mehr die jüngsten sein und, vor allem Dank der Schach-AG, an Erfahrungen noch dazu gewonnen haben. Einige der Schachspieler sind bereits wie ihr Trainer im Klever Schach Club aktiv – eine gelungene Kooperation von Schule und Sportverein!

Stein-Cup 2018

Der wahrscheinlich besonders sehnlich von allen Schülerinnen und Schülern erwartete Höhepunkt jeden Kalenderjahres ist neben den Ferien sicherlich der SteinCup. Und auch in diesem Jahr war kurz vor den Weihnachtsferien die Stimmung in der Sporthalle wieder großartig, als sich die Teams der einzelnen Klassen zum fairen Wettkampf gegenübertraten.weiterlesen…„Stein-Cup 2018“

Siege bei Kreismeisterschaften im Schach

Völlig unerwartet siegte unsere Wettkampf-III-Schach-Mannschaft mit Johannes Schöler, Mathis van Keuck, Julian David Henseler-Garcia und Keke-Enea Henning am 21.11. in Uedem beim Landessportfest der Schulen im Schach und qualifizierte sich damit gegen sieben andere Mannschaften (als Drittplatzierte) für die in Düsseldorf stattfindende Landesmeisterschaft im März.

weiterlesen…„Siege bei Kreismeisterschaften im Schach“